Stromtarifrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Nordex optimiert Energieertrag von Bestands-WEA mit Vortex-Generatoren

© Nordex SE© Nordex SE

Hamburg - Nordex arbeitet auch bei seinen älteren Windenergieanlagen kontinuierlich an Lösungen zur Verbesserung des Energieertrages. In der Türkei wurde jetzt ein Projekt erfolgreich realisiert, das für weitere Nordex-Kunden interessant sein könnte.

Der Windturbinen-Hersteller Nordex hat in der Türkei ein Projekt zur Optimierung des Energieertrages von Bestands-Windenergieanlagen (WEA) umgesetzt. Mit Hilfe so genannter Vortex-Generatoren kann die Produktion von fünf Windparks um bis zu zwei Prozent gesteigert werden.

Vortex-Upgrade als Zusatz-Option für N100 WEA
Um die Energieerzeugung zu steigern, bietet der Windturbinen-Hersteller Nordex seinen Kunden das Vortex-Generator-Upgrade der Rotorblätter als zusätzliche Option für die N100-Turbinen der Gamma-Generation an, deren Rotorblätter noch nicht ab Werk mit dieser Lösung ausgestattet sind. Für den langjährigen türkischen Kunden Eksim hat Nordex die Aerodynamik der Rotorblätter von insgesamt 80 Turbinen N100/2500 Turbinen optimiert. Dank der Installation von Vortex-Generatoren auf den Rotorblättern wird die Energieproduktion der WEA von fünf Windparks jetzt um bis zu zwei Prozent erhöht, so Nordex. Das Türkei-Projekt ist das bisher größte, bei dem Nordex Rotorblätter mit Vortex-Generatoren nachgerüstet hat.

Bereits in der Produktentwicklungsphase der jetzt zum Einsatz kommenden Vortex Generatoren arbeitete Nordex eng mit Eksim zusammen: Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden 2016 erste Rotorblätter von sechs N100/2500 Windkraftanlagen im türkischen Windpark Susurluk mit Vortex-Generatoren ausgestattet.

Die Eksim Investment Holding sei ständig auf der Suche nach technischen Entwicklungen, um die Energieleistung und Effizienz ihrer Anlagenflotte zu steigern, so Sabahattin ER, Geschäftsführer der Eskim Investment Holding. „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt von Nordex Turkey professionell umgesetzt wurde, und dass trotz eventueller Verzögerungen aufgrund der globalen Covid-19-Pandemie, das Projekt sogar früher als geplant abgeschlossen werden konnte“, so Sabahattin ER weiter.

WEA der Delta- und Delta 4000-Generation bereits serienmäßig mit Vortex-Generatoren
Die Nordex Group entwickelt kontinuierlich Upgrades für Turbinen ihrer älteren Generationen mit dem Einsatz neuester Technologien aktueller Turbinengenerationen. Rotorblätter der Anlagen der Delta- und Delta4000-Generation sind heute serienmäßig mit Vortex-Generatoren ausgestattet. Vortex-Generatoren sind eine erprobte Lösung zur aerodynamisch effizienten Rotorblattoptimierung. Durch die auf der Oberseite angebrachten Vortex-Generatoren wird der Strömungsabriss am Rotorblatt hinausgezögert. Die Folge ist ein erhöhter Auftrieb am Rotorblatt, der zu einer Steigerung der Energieproduktion der Anlagen um bis zu 2 Prozent führt. Neben den reduzierten Kosten der Stromerzeugung profitieren Nordex-Kunden von einer hohen Produktzuverlässigkeit und einer schnellen Montage vor Ort durch zertifizierte Techniker, betont der WEA-Hersteller.

Über die Eksim Investment Holding
Die Eksim Investment Holding investiert seit einem Jahrzehnt in regenerative Energietechnologien. Derzeit liegt die Gesamtkapazität des Eksim-Portfolios im Bereich erneuerbare Energien bei einer Kapazität von 623 MW. Davon entfallen 461 MW auf Windenergie-Projekte und 162 MW auf Wasserkraft-Vorhaben. Neben der Energieerzeugung besitzt Eksim eine von Emra erhaltene Stromgroßhandelslizenz, die es ihr ermöglicht, Strom an private Unternehmen zu verkaufen sowie Strom einzuführen und zu exportieren.


© IWR, 2020


18.11.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen