Stromtarifrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Drohnengestütztes Verfahren: Energy Consult Prüfgesellschaft setzt auf Topseven-Lösung für Windenergie-Inspektionen

© Topseven© Topseven

Starnberg / Husum - Die Energy Consult Prüfgesellschaft aus Husum setzt künftig auf die drohnengestützten Lösungen von Topseven aus Starnberg.

Die Topseven-Technologie ermöglicht es dem auf den technisch einwandfreien und sicheren Betrieb von Windenergieanlagen spezialisierten Unternehmen effiziente und hochqualitative drohnenbasierte visuelle Inspektionen und Blitzschutzprüfungen an den Rotorblättern von Windenergieanlagen durchzuführen.

Diese Untersuchungen können von der Energy Consult Prüfgesellschaft mit eigener Drohne und eigenem Personal durchgeführt werden, da bei der Lösung von Topseven keine spezialisierten Piloten mehr erforderlich sind.

Vor dem Inspektionsflug wird mittels patentierter Technologie eine exakte Flugroute berechnet, so dass die Drohne die Anlage autonom abfliegt. Das hochauflösende und durch den autonomen Flug besonders präzise Bildmaterial wird anschließend in der Topseven Cloud zu einem Schadensbericht weiterverarbeitet. Die Stillstandzeit der Anlagen und damit auch der Ertragsausfall für den Betreiber lassen sich auf diese Weise halbieren, da die Inspektionen mit denen am Maschinenhaus und Turm kombiniert werden können, so Topseven.

Die Topseven-Technologie ermöglicht zudem erstmals die drohnengestützte, berührungslose Blitzschutzmessung. Das patentierte Verfahren ist nach Angaben von Topseven bislang einzigartig auf dem Markt. Es basiert auf der nicht-invasiven Einspeisung eines elektromagnetischen Feldes in die Blitzschutzanlage, das durch den berührungslosen und ebenfalls autonomen Abflug der Rotorblätter mittels Spezialsensor gemessen wird. Die so erhobenen Felddaten können mit spezieller Messtechnik sowie mathematisch-algorithmischer Verarbeitung die Funktionsfähigkeit einer Blitzschutzanlage schnell, effizient und präzise feststellen.

Auch die Lokalisierung von möglichen Schadstellen ist mit dem innovativen Topseven-Verfahren präzise möglich und damit für eine spätere Reparatur jederzeit nachvollziehbar.

„Mit der Lösung von Topseven setzen wir auf den neuesten Stand der Technik und können unseren Kunden somit ein hoch innovatives Verfahren im Bereich der technischen Prüfung anbieten“, begrüßt Birger Christiansen, Geschäftsführer Energy Consult Prüfgesellschaft GmbH die Kooperation. Gerade die berührungslose Blitzschutzmessung setze neue Maßstäbe und werde sich auf Dauer im Markt durchsetzen.

© IWR, 2022

01.07.2022