Stromtarifrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Sichere Stromversorgung: Siemens Energy errichtet digitales Schnellstart-Gaskraftwerk

© Siemens Energy AG© Siemens Energy AG

München - Die Siemens Energy AG wird in Leipheim im Südwesten von Bayern ein Gaskraftwerk der besonderen Art errichten. Im Auftrag des ostdeutschen Energieunternehmens LEAG soll das Gaskraftwerk als sogenanntes „besonderes netztechnisches Betriebsmittel“ (bnBm) im Notfall die Netzstabilität und damit eine zuverlässige Stromversorgung in Süddeutschland gewährleisten. Die Anlage ist eine der ersten weltweit, die rein digital aus der Ferne betrieben wird.

Notfallsituationen können eintreten, wenn Betriebsmittel im Netz wie zum Beispiel Leitungen ausfallen. Das Gaskraftwerk Leipheim dient ausschließlich der Sicherheit und Zuverlässigkeit des Übertragungsnetzes und steht gemäß dem deutschen Energiewirtschaftsgesetz dem freien Strommarkt nicht zur Verfügung, teilte Siemens Energy mit.

Die Anlage in Leipheim wird jederzeit innerhalb von maximal 30 Minuten eine elektrische Leistung von bis zu 300 Megawatt bereitstellen können. Der Betrieb wird dabei vollständig und ferngesteuert aus dem bayerischen Erlangen heraus erfolgen.

Errichtet wird das Gaskraftwerk auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Leipheim. Siemens Energy hat das Projekt gemeinsam mit den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm und der Steag erfolgreich entwickelt. Die für die Errichtung und Betrieb der Anlage benötigte Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) liegt vor.

Im Februar 2021 wurde die Projektgesellschaft Gaskraftwerk Leipheim GmbH & Co. KG (GKL) an das Energieunternehmen LEAG übertragen und im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens der Zuschlag für die Errichtung des Gaskraftwerks am Standort Leipheim von Amprion an die GKL erteilt.

© IWR, 2021

10.06.2021